wiedenzhausen.de


Direkt zum Seiteninhalt

Schützenverein

Schützenverein Tannenbaum Wiedenzhausen

Aktuelles als PDF-Datei

Sportliche Aktivitäten

Vereinsmeisterschaft: Die 10 besten Schießergebnisse aus sämtlichen
Schießabenden ergeben den Vereinsmeister.
Pokalschießen: Findet alljährlich an drei aufeinander folgenden Tagen im März
statt.
Punktrunde: Die 1. und 2. Mannschaft beteiligen sich an der Punktrunde im
Gau Dachau und die Damenmannschaft an der Gaudamenrunde.
Christbaumschießen: Alljährlich kurz vor Weihnachten werden Sachpreise an einem
Schießtag
mit nur einem Schuss ausgeschossen.
Königsschießen: er beste Blattschütze wird Schützenkönig, ebenso bei der
Jugend.
Raiffeisenschießen: Vereine aus 8 Orten ermitteln alljährlich den Sieger des
Raiffeisenpokals.
Sparkassenschießen: Teilnehmende Vereine aus dem Gau Dachau
ermitteln in mehreren Runden den Gesamtsieger.
Superpokal: Jeder gegen jeden mit 5 Schuss über die ganze Saison
bis zum Finale im k.o.-System.
Damenkrug: Alljährlich von den Montagsdamen gestiftet für das
beste Blattl am Wettkampftag.

Geschichte

1904
Gründung des Schützenverein „Tannenbaum“ – Wiedenzhausen

1907
Weihe der neuen Fahne mit dem Patenverein „Vorm Wald“ – Odelzhausen

1909
Patenschaft bei der Fahnenweihe von „Harmonie“ – Einsbach

1911
Übernahme der neuen Herbergsleute Rosina und Mathias Huber

1923
Patenschaft bei der Fahnenweihe von „Schützenbluad“ – Hirtlbach

1930
Anschaffung der Schützenkette

1934
30-jähriges Gründungsfest

1945
Besetzung Deutschlands, Schützenkette wird Muttergottesstatue um den Hals gelegt und verbleibt unbeschädigt dort

1952
Nachdem die Maßnahmen der Besatzungsmacht wesentlich gelockert wurden, normalisierte sich das Vereinsleben wieder

1956
Ernennung von Josef Schamberger zum Ehrenschützenmeister

1965
Ehrung von Josef Schamberger anlässlich seines 70. Geburtstages

1967
Teilnahme am „Simon Mayr – Gedächtnisschießen“ in Einsbach

1968
Schießstandeinweihung mit Gauschützenmeister Theo Luber

1969
65-jähriges Gründungsfest
Teilnahme am Schützenzug des Oktoberfestes in München

1971
Ehrung von Josef Schamberger anlässlich seines 75. Geburtstages

1972
Teilnahme an der 100-Jahr-Feier der „SG Gscheuerwand Unterwössen“;
Teilnahme am Isar-Gaufest in Dachau

1974
70-jähriges Gründungsfest mit Fahnenweihe und Jubiläumsschießen, an dem 80 Vereine aus 5 Schützengauen teilnahmen

1975
Patenschaft beim Schützenverein „Einigkeit“ – Sulzemoos

1978
Ehrung von Mathias Danhofer sen. für 50-jährige Mitgliedschaft

1979
Feierliche Eröffnung der renovierten Schießstätte durch Gauschützenmeister Josef Aschbichler

1983
Ehrung von Hermann Bürg für 50-jährige Mitgliedschaft

1984
A-Klassen-Aufstieg der 1. Punktrundenmannschaft

1985
Erster weiblicher Schützenkönig Franziska Siegler

1989
Klaus Fieber zum 4. Mal Schützenkönig

1990
Schützenmeister Harald Fieber wird zu Grabe getragen;
Mit großer Resonanz wird der Montag als Damenschießtag eingeführt;
Klaus Fieber übernimmt das Amt des 1. Schützenmeisters

1996
Eintragung als e. V.
Beginn Neubau Schützenheim

1997
Feierliche Eröffnung des neuen Schützenheimes;
Johann Huber II spendet neue Königsscheibe;
Die ehemaligen Wirtsleute Johann und Anneliese Braun stiften Scheibe des ehemaligen Vereinslokals

1999
Roland Westermair wird zum 4. Mal Schützenkönig;
Einführung des Neujahrsschießens;
Bei der Neuwahl wird die Vorstandschaft ohne Gegenstimme bestätigt

2001
Claus Eder wird Gau-Jungendleiter;
Fanny Gallert als 1. Frau zum 3. Mal Schützenkönig

2002
Claus Eder wird Gau-Jungendleiter und Gau-Sportleiter zugleich

2004
100-jähriges Gründungsfest

Schützenkönige

1930 Mathias Huber
1932 Josef Stumpferl
1934 Johann Holzmüller
1936 Peter Gerner
1938 Peter Groismeier
1954 Hans Huber I
1956 Josef Niedermeier sen.
1958 Josef Eiba
1960 Josef Eiba
1962 Benedikt Stumpferl
1964 Robert Geißler
1966 Michael Rieger
1968 Simon Wagenpfeil
1970 Josef Hellauer
1972 Hans Huber II
1974 Fred Lommatzsch
1976 Josef Dreher sen.
1978 Johann Hirner
1980 Johann Stumpferl sen.
1982 Klaus Fieber
1984 Hans Wagenpfeil
1986 Josef Jais
1988 Bernhard Schmidt
1990 Roland Westermair
1992 Roland Westermair
1994 Roland Westermair
1996 Hildegard Bichler
1998 Fanny Gallert
2000 Christine Fieber
2002 Fanny Gallert
1931 Jakob Grünerbel
1933 Hermann Bürg
1935 Michael Steber
1937 Anton Baumgartner
1953 Peter Groismeier
1955 Karl Pfisterer
1957 Peter Gail
1959 Anton Förg
1961 Horst Eberl
1963 Andreas Brunner
1965 Georg Wohlmut
1967 Willi Winter
1969 Hans Meier
1971 Georg Grünerbel jun.
1973 Hans Huber I
1975 Klaus Fieber
1977 Klaus Fieber
1979 Fritz Wohlmacher
1981 Willi Winter
1983 Fritz Wohlmacher
1985 Franziska Siegler
1987 Josef Dreher jun.
1989 Klaus Fieber
1991 Jakob Wagenpfeil
1993 Ralf Holzbrecher
1995 Fanny Gallert
1997 Roswitha Gail
1999 Roland Westermair
2001 Fanny Gallert
2003 Michael Grünerbel

Schützenmeister
Peter Ilmberger
Josef Schamberger
Robert Geißler
Harald Fieber
Klaus Fieber




Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü