wiedenzhausen.de


Direkt zum Seiteninhalt

Gartenbauverein



Obst- und Gartenbauverein Wiedenzhausen

Aktuelles als PDF-Datei

Geschichte

1983 Gründung des „Obst- und Gartenbauverein
Wiedenzhausen“ am 10.01.1983 in der Gaststätte
„Huberwirt“ als 45. Mitglied im „Kreisverband Dachau für
Gartenbau und Landschaftspflege“.
Leitung der Gründungssitzung: Kreisfachberater Jörg
Böhme
1993 Zum 10-jährigen Vereinsjubiläum wurde von einigen
Damen eine Vereinskleidung gekauft.
Mit den Festivitäten pflanzte der Verein eine Eiche auf dem
jetzigen Anlagegelände des Brunnens.
1997 Seit diesem Jahr stellt der Verein am Ortsmittelpunkt zu
Vorweihnachtszeit einen Dorfchristbaum auf. Die Bäume
werden von den Dorfbewohnern dem Verein zur
Verfügung gestellt.
1999 Der Verein stellt zum Dorffest ein Kochbuch vor.
Die Rezepte für das Buch stellten Wiedenzhausener und
Orthofener Frauen zu Verfügung. Die Gestaltung,
Ausstattung, Druck bis hin zum Einband wurde von
Mitarbeitern der damaligen Vorstandschaft ausgearbeitet
und organisiert. Die Auflage von 100 Stück war innerhalb
kurzer Zeit vergriffen.
2002 Errichtung eines Dorfbrunnen in der Ortsmitte.
2003 20-jähriges Vereinsjubiläum mit Brunnen-Weihe.
Neue Vereinskleidung wurde vorgestellt.

Vorstandschaft 1983:

1. Vorsitzende: Waltraud Steber
2. Vorsitzende Loni Huber
1. Kassier: Katharina Gail
2. Kassier: Annemarie Engels
Schriftführer Maria Sommer
Beisitzer Adolf Asam, Maria Axtner, Anton Förg,
Hans Geißler, Robert Geißler, Rosa Jais,
Maria Rieger, Josef Schamberger sen.,
Irmgard Wilbert
Mitgliederzahl: 64

Vorstandschaft 2003:

1. Vorsitzende: Walter Wilbert
2. Vorsitzende Loni Huber
1. Kassier: Rosemarie Hyronimus
2. Kassier: Annemarie Engels
Schriftführer Marianne Müller
Beisitzer Annemarie Engels, Helene Froschmeier,
Robert Geißler, Erwin Hernek, Waltraud
Hofmann, Josef Kopp jun., Gertraud
Schuri, Eveline Stumpferl
Mitgliederzahl: 128

Aktivitäten

Der Grundgedanke des Vereins ist vielseitig und gemeinnützig. Er beinhaltet u.a. die Dorfverschönerung, Förderung der Kenntnisse in Gartenpflege durch Fachvorträge und Kurse, Gedankenaustausch, Förderung der Geselligkeit mit Zielrichtung das Dorfleben einander näher zu bringen.

Die Aktivitäten erstrecken sich überwiegend auf zwei Hauptbereiche:
Fachbezogen z.B.:
Säuberung und Pflege vereinsinterner und gemeindlicher Anlagen, Baumschneidekurse, Flurreinigungen, Palmbuschenbinden, Kinderwettbewerbe, Kirchenschmuck zum Erntedankfest, Beteiligung an den Gartenwettbewerben des Kreisverbandes, Kontaktpflege zur Kreisfachberatung und zum Kreisverband.
Der 2. Teil erstreckt sich auf Veranstaltungen im geselligen Bereich wie z.B.:
Dorffeste, Ausflüge, Kaffeekränzchen, Weihnachtsfeiern, Teilnahme bei Veranstaltungen örtlicher und überregionaler Vereine.




Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü